Eppaner Liedsommer 06.- 13.07.2014

 

Norfolk und Norwich, Brighton, Verbier und Aix-en-Provence auf. Als Solist trat er mit dem Ulster Orchestra, dem English Chamber Orchestra und der Wiener Kammersymphonie auf.

James hat seine eigene Reihe in der Wigmore Hall. Diese Reihe wurde für den Chamber Music and Song Award der Royal Philharmonic Society in die engere Auswahl genommen - als herausragendem Beitrag zur Aufführung von Kammermusik und Liedern in Großbritannien im Jahr 2016.
Zu den jüngsten Kooperationen zählen die mit Benjamin Appl, Allan Clayton, Jamie Barton und Lise Davidsen. Zu den diesjährigen Engagements zählen Auftritte in der Wigmore Hall in London, der Park Avenue Armory in New York, der Phillips Collection in Washington, Cleveland sowie Auftritte beim Heidelberger Frühling und dem Konzerthaus Dortmund.

James wurde in Südafrika geboren und studierte in Kapstadt und London. Er war ein Künstler des Borletti-Buitoni Trust und des Young Classical Artist Trust. James arbeitet gerne mit jungen Musikern zusammen und ist Professor an der Royal Academy of Music, Trainer am Royal Opera House, Kursleiter der Samling Foundation und Leiter des Song-Programms des Atelier Lyrique an der Verbier Festival Academy.

James Baillieu, Klavier

James Baillieu ist ein versierter Kammermusiker, Solist und Begleiter. Er arbeitet mit Lawrence Power, dem Heath Quartett, Mark Padmore, Sir Thomas Allen, Dame Kiri te Kanawa und Ian Bostridge zusammen. Er tritt in der Wigmore Hall, im Amsterdam Concertgebouw, im Berliner Konzerthaus, im Wiener Musikverein, in Spitalfields, Aldeburgh, Cheltenham, Bath, St. Magnus,

credit Kaupo Kikkas